vom

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder,

hiermit möchte ich Euch zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung einladen.

Derzeit kann noch nicht mit Gewissheit festgestellt werden, dass der Termin wegen der Corona Pandemie auch tatsächlich wie geplant stattfinden kann. Wir sind aber guter Hoffnung. Dennoch bitte ich alle Teilnehmer sich in der Woche vor dem 19.06. nochmal auf der Internetseite zu informieren bzw. den E-Mail Eingang zu beobachten. Sollte eine kurzfristige Absage bzw. Verschiebung notwendig werden, werde ich darüber informieren.
 
Für den Vorstand
M. Schlemminger

Weiterlesen …

vom

Nachricht vom Vorstand

Liebe Mitglieder,

aufgrund der Corona Pandemie und den derzeit gültigen Einschränkungen hat der HVSA leider endgültig entschieden die Saison 2020/2021 abzubrechen. Hintergrund ist nicht, dass bereits absehbar ist, dass wir bis zum Sommer nicht mehr trainieren bzw. spielen dürfen. Nein, Hintergrund ist, dass nun sicher ist, dass in der zur Verfügung stehenden Zeit kein solcher Teil einer Saison absolviert werden könnte, um aussagefähige Ergebnisse z.B. für Auf- und Abstiege zu erreichen. Außerdem fehlt bis heute eine verlässliche Planbarkeit, um alles vorzubereiten.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Leistungssteigerung führt zum Sieg im Spitzenspiel

Der ungeschlagene Tabellenführer aus Westeregeln war in der Handball Bezirksliga der männlichen D - Jugend am Samstag zu Gast im Sportforum. Die Gäste hatten ihre 3 bisherigen Spiele gewonnen. Die Blütenstädter waren ebenfalls noch ungeschlagen, allerdings erst mit einem Saisonspiel. Aufgrund der Corona Pandemie fand das Spiel vor leeren Rängen statt. Dies war sehr schade und ist für alle Beteiligten eine sehr traurige Situation. Schließlich  wollen die Jungen ihren Eltern zeigen, was sie gelernt haben und die Erwachsenen möchten natürlich ihre Kinder unterstützen.

Weiterlesen …

Spielbericht der Männer

(Kommentare: 0)

In der Fremde nix zu holen

Am vergangenen Samstag mussten in Wolmirsleben beim Verbandsligaabsteiger Germania Borne antreten. Nach dem Sieg in der Vorwoche im Derby gegen Wernigerode rechneten sich die Blütenstädter auch gegen die heimstarken Borner etwas aus.

Den besseren Start erwischten eindeutig die Hausherren. Begünstigt durch Fehlabsspiele und Unkonzentriertheiten im Torabschluss der Blankenburger führte Borne nach 5 Minuten 3:0. Diesem Rückstand liefen die Gäste bis zur 20 Minute hinterher. In Unterzahl und beim Spielstand von 10:6, ging ein Ruck durch die Reihen der Blankenburger. Es folgte die besten 10 Minuten der noch jungen Saison. Mit viel Leidenschaft und Wille wurde Tor um Tor aufgeholt und beim 14:13 ging es in die Halbzeit. Der starke Rückraum um Stefan Schulze und Felix Wilde fanden in dieser Phase immer wieder die Lücken in der sonst so sicheren Germania Abwehr.

Nach dem Wechsel waren allerdings wider die Hausherren am Drücker. In der Abwehr stellten sie ihre Formation um und so kam der Stahl Rückraum nicht mehr wie gewohnt zum Zuge. Bis zum 17:15 blieben die Gäste noch in Schlagdistanz, dann folgte die stärkste Phase der Heimmannschaft, die den Vorsprung bis zur 42. Minute auf 23:17 ausbaute. Egal was die Stahl Sieben nun auch versuchte, Auszeit, Torwartwechsel, neues Personal, an diesem Vorsprung sollte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr ändern. Für die Hausherren stand ein 33:27 Heimerfolg zu Buche,

„ Schade, hier war eindeutig mehr drin“, war das kurze, aber treffende Fazit der Stahl Trainer nach dem Schlusspfiff. Positiv war die Einstellung der Mannschaft und die vielen Torschützen, den 10 der 12 Stahl Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Auch die Vorstellung der Torhüter Schalanda und Kißler lässt auf das kommende Spiel am Samstag hoffen, da ist Aschersleben zu Gast im Sportforum.

Stahl spielte mit:   Kißler, Schalanda - Schlemminger 4,  am Ende 1,  Schulze 5, Malerz 1, Fricke 5, Wilde 3, Wenzel 1, Anders 4, Kreisel 2, Brühl, Knackstedt 1

Zurück

2021

Es gibt keine Events in diesem Jahr.