vom

Einseitiges Duell

Zum letzten Auswärtsspiel des Jahres traten Blankenburgs C- Jugend Handballer in Halberstadt an. Nach den bisherigen Ergebnissen waren die Blütenstädter die klaren Favoriten. Krankheitsbedingt standen den Gästen mehrere Stammspieler nicht zur Verfügung. Darunter auch Torwart Leon Vogel und Ersatzmann Fynn Priesterjahn sowie Manuel Grädner. Weitere Spieler waren angeschlagen und konnten unter der Woche nicht trainieren.

Weiterlesen …

vom

AUSWÄRTSSIEG!!!

Am Samstag stand das Spiel gegen Quedlinburg auf dem Plan. Trotz einiger krankheitsbedingten Absagen konnten wir mit 10 Jungs und 2 Mädels an den Start gehen.

Weiterlesen …

vom

Blankenburg feiert Derbysieg

Am Samstag trafen im Blankenburger Sportforum die C - Jugend Mannschaften aus der Blütenstadt und Wernigerode aufeinander. Der Tabelle nach waren die Gastgeber Favorit aber bekanntlich haben ja Derbys ihre eigenen Gesetze. Das Spiel startet um 16 Uhr in der gut gefüllten Halle.

Weiterlesen …

Heimsieg erkämpft

(Kommentare: 0)

Spielbericht der C-Jugend

Das schwere Heimspiel gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer aus Langenweddingen bestritten Blankenburgs C -Jugend Handballe am Sonntagvormittag in der heimischen Halle. Vor gut gefüllten Rängen mussten die Blütenstädter erneut auf mehrere wichtige Spieler verzichten. Neben Bruno Bergen, Melvin Reinnicke und Alex Korn fehlte auch der Held vom letzten Auswärtsspiel Leon Vogel. Für ihn ging Fynn Priesterjahn ins Tor.

Zurückgekehrt war auch Arik Roßbach. Dieser erzielte den ersten Treffer der Partie. Umgehend glichen die guten Gäste aus und gingen mit 1 zu 2 in Führung. 2 weitere Tore von Arik Roßbach und ein Treffer von Aaron Kalinowski brachten die Gastgeber mit 4 zu 2 in Front. In der 6. Spielminute erzielte Domenik Herdam seinen ersten Treffer für die Blütenstädter. In der 11. Spielminute führten die Blankenburger mit 9 zu 7. Aus dem 10 zu 8 machten sie danach eine 14 zu 8 Führung. Zu diesem Zeitpunkt war die Effektivität im Angriff hoch und die Abwehr arbeitet erfolgreich. Danach verloren die Gastgeber aber ein bisschen ihre Linie. So kamen die Gäste bis zur Halbzeit auf 15 zu 13 heran.

In der Pause sprachen die Trainer der Heimmannschaft ihren Jungen ein großes lob für die gezeigte Leistung aus.

Auch der zweite Abschnitt blieb spannend. In der 31. Spielminute schafften die Jungen aus Langenweddingen den Ausgleich zum 18 zu 18. Das Spiel drohte zu kippen. Doch 2 mal Manuel Grädner und Aaron Kalinowski brachten die Heimmannschaft mit 21 zu 18 in Führung. Und wieder schafften die Gäste den Ausgleich. Beide Mannschafften kämpften. Nun war es Jannes Jur und erneut Aaron Kalinowski, die mit jeweils 2 Treffern die Blütenstädter mit 25 zu 21 in Front brachten. Im Tor der Gastgeber hielt Fynn Priesterjahn einige wichtige Bälle. So ließen sich die Blankenburger den Sieg nicht mehr nehmen. Manuel Grädner markierte 2 Minuten vor Schluss das 30 zu 25. Spätestens jetzt war die Partie entschieden. Die letzten 3 Treffer der Begegnung erzielten die Gäste. So stand am Ende ein 30 zu 28 Heimsieg für die Blütenstädter auf der Anzeigetafel im heimischen Sportforum.

„Das war heute eine super Leistung unserer Mannschaft. Zu Saisonbeginn haben wir 2 Spiele in der 2. Halbzeit verloren. Diesmal haben die Jungs den Sieg unbedingt gewollt und sich so belohnt. Ein Dank geht an die kurzfristig eingesprungenen Schiedsrichter Jonas Brühl und Karl Heinz Pietzko, an die Eltern für ihre Unterstützung und an die Spieler, die Aufgrund des knappen Ergebnisses keine Einsatzzeit bekamen.“

Fazit der Trainer Malter, Kalinowski und Reinnicke.

Blankenburg spielte mit: Priesterjahn – Kalinowski 9, Pedersen 1, Herdam 1. Grädner 7, Engel, Ulrich, Jur 3, Roßbach 9, Kohlhase, Marzin,Weber

 

 

Inhaltlich verantwortlich nach §55Absatz 2 RStV Malter, R. SG Stahl Blankenburg Abt. Handball Regensteinsweg 12 38889 Blankenburg!

Zurück

2022

Es gibt keine Events in diesem Jahr.