vom

Drei Spiele in 6 Tagen

Am Sonntag den 12. März trafen die Handballer der Blankenburger C- Jugend auf die Jungen aus Halberstadt. Von Beginn an entwickelte sich ein ungleiches Duell. Die Blütenstädter waren den Gästen in allen Belangen überlegen. Diesen muss aber hoch angerechnet werden, dass sie nie den Mut verloren und bis zum Ende der Partie fair und kämpferisch auftraten.

Weiterlesen …

vom

Axel Fickenwirth für ehrenamtliches Engagement geehrt

Unser langjähriger Trainer, Spieler und Vorstandsmitglied Axel Fickenwirth wurde von der Stadt Blankenburg (Harz) für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement geehrt.

Weiterlesen …

vom

Winterwanderung der Blankenburger Handballer

Am vergangenen Samstag war es endlich wieder so weit. Die Handballer der SG Stahl Blankenburg führten ihre traditionelle Winterwanderung durch. Dazu eingeladen waren alle Vereinsmittglieder und ihre Familien. Über 100 Kinder und Erwachsenen folgten dem Aufruf des Vereins.

Weiterlesen …

Spielbericht D-Jugend

(Kommentare: 0)

2. Sieg im 4. Spiel der Blankenburger D-Jugend

Am vergangenen Sonntag kam es zum immer frischen Derby zwischen der D-Jugend des Quedlinburger SV und der SG Stahl Blankenburg.

Vor gut gefüllter Kulisse erwischten die Hausherren den besseren Start und gingen schnell mit 1 zu 0 in Führung. Bis zur Mitte der ersten Spielhälfte ging es noch hin und her bis dann die Blankenburger Jungs, um die Trainer Schulze und Schlemminger, auftrumpften. Über die Stationen 8 zu 4 und 11 zu 5 ging es mit einer komfortablen 6-Tore-Führung mit 12 zu 6 in die Kabine.

Dort gab es seitens der Trainer nichts zu sagen, denn die Mannschaft schien langsam wieder zurück zu alter Stärke zu finden – DAS TEAM war an diesem Tag die Stärke. Jeder kämpfte für den anderen und alle zogen an einem Strang. So war es selbst kein Problem für die Ersatzbank, dass kein Spieler während der ersten Hälfte eingewechselt wurde – im Gegenteil, die Unterstützung durch die Bank von außen war überwältigend.

In der zweiten Halbzeit und dem neuen Spielsystem, der offensiven Deckungsvariante, ging es von Beginn an konzentriert weiter.

Im Verlauf wurden nun durch die Trainer die Spieler getauscht und durch gewechselt. „An keiner Stelle in der 2. Halbzeit hatte ich das Gefühl, dass das Spiel noch mal drehen würde – unsere Jungs hatten es einfach im Griff“, so Schulze nach dem Spiel.

Abschließend zum souveränen 18 zu 10 Sieg, ein starkes Mannschaftsgefüge und eine konzentrierte Leistung von Beginn an machte heute den Unterschied.

Stahl spielte mit: Witte – Schlemminger (4), Wolff (1), Weiß, Lehmann, Zabel, Kreisel (1), Trittschack (7), Schwarz, Gödicke, Haupt, Grädner, Pfeiffer (5)

 

Zurück

2023

Nächste Veranstaltung:

7. Blankenburger Handballmarathon