vom

Schwer erkämpfter Sieg

Zum ersten Spiel nach langer Pause trat Blankenburgs B-Jugend in Schönebeck an. Die Gastgeber rangieren auf dem letzten Tabellenplatz, welcher aber wenig über ihr wahres Leistungsvermögen aussagt. Die Blütenstädter mussten auf einige Jungs verzichte und boten so lediglich 9 Spieler auf.

Weiterlesen …

vom

Mit einem Sieg ins Jahr 2024 gestartet

Nach wochenlanger Punktspielpause begrüßten die C-Jugend Handballer aus Blankenburg die Mannschaft aus Staßfurt in der Blütenstadt. Das Hinspiel ging unglücklich verloren. Diesmal wollten es die Gastgeber besser machen. Die Gäste hatten aber nicht vor, die Punkte in Blankenburg zu lassen. Sie traten mit einem starken Kader an.

Weiterlesen …

vom

SG Stahl Blankenburg gewinnt Derby gegen Quedlinburger SV

Die E-Jugend der SG Stahl Blankenburg hat am Samstag, den 17.02.24, ihr zwölftes Spiel der Saison in der Bezirksliga gegen den Quedlinburger SV bestritten. Es war das zweite Aufeinandertreffen zwischen den beiden Mannschaften in dieser Saison.

Weiterlesen …

Einseitiges Duell

(Kommentare: 0)

Spielbericht der C-Jugend

Zum letzten Auswärtsspiel des Jahres traten Blankenburgs C- Jugend Handballer in Halberstadt an. Nach den bisherigen Ergebnissen waren die Blütenstädter die klaren Favoriten. Krankheitsbedingt standen den Gästen mehrere Stammspieler nicht zur Verfügung. Darunter auch Torwart Leon Vogel und Ersatzmann Fynn Priesterjahn sowie Manuel Grädner. Weitere Spieler waren angeschlagen und konnten unter der Woche nicht trainieren.

So begann das Spiel erwartungsgemäß. Die Gastgeber aus der Domstadt entwickelten wenig Torgefahr. Sie stellten die Abwehr der Blankenburger Jungen inklusive Torwart Melvin Reinnicke vor nicht allzu große Probleme. Arik Roßbach eröffnete den Torreigen, Jannes Jur und Hardy Kohlhase legten nach. So stand es nach 6 Minuten 0 zu 5 und nach 12 Minuten 0 zu 10. Dabei konnten sich die Gäste viele technische Fehler und einige Fehlwürfe leisten. In der 16. Spielminute fiel dann das erste Tor für die tapfer kämpfenden Gastgeber. Sie trafen zum 1 zu 13. Bis zur Halbzeit gelangen ihnen weiter 2 Treffer, womit sie insgesamt auf drei Tore kamen. Die Blütenstädter ließen zum Ende der ersten Halbzeit immer weiter nach. Trotzdem gelangen ihnen noch 20 Tore. Die Seiten wurden beim Stand von 3 zu 20 gewechselt.

In der Halbzeit ermahnten die Trainer aus Blankenburg ihre Jungs, konzentriert weiter zu spielen. Sie sollten Spielzüge und eingeübte Abläufe unter Wettkampfbedingungen trainieren.

Leider gelang ihnen das im zweiten Abschnitt nur phasenweise. Unkonzentriertheiten und technische Fehler sorgten immer wieder für Ballverluste. So plätscherte das Spiel vor sich hin. Die Zuschauer in der Sporthalle Völkerfreundschaft sahen eine mäßige Begegnung zweier ungleicher Mannschaften. Nach 35 Minuten stand es 6 zu 27. Den 30. Treffer für die Gäste erzielte Jannes Jur. bei einem Strafwurf konnte sich auch Torwart Melvin Reinnicke in die Torschützenliste eintragen. Er traf zum 6 zu 31. Bis zum Schluss bauten die Blankenburger ihren Vorsprung weiter aus. Das 40. Tor markierte Arik Roßbach und er setzte auch den Schlusspunkt zu Endstand von 7 zu 41 für die Blütenstädter. Am Ende konnten sich alle Spieler der Gäste in die Torschützenliste eintragen. Am kommenden Wochenende treffen diese nun auf den Tabellennachbarn aus Aschersleben. Allerdings ist es noch fraglich, ob diese Partie stattfinden wird. Zum einen haben die Blankenburger sehr viele kranke Spieler zu beklagen, zum Anderen ist der glatte Hallenboden in der heimischen Sporthalle aktuell unbespielbar. Hoffentlich bekommen die Verantwortlichen dieses endlich in den Griff, bevor sich ein Kind schwer verletzt.

„Das war heute ein besseres Trainingsspiel. Zum Glück fielen unsere vielen Fehler nicht ins Gewicht. Aufgrund der Gesundheitszustände mehrerer Spieler sind wir aber mit dem erzielten Ergebnis zufrieden.“ Fazit der Trainer Malter, Kalinowsky und Reinnicke.

Blankenburg spielte mit: Reinnicke 1, Pedersen 1, Roßbach 12, Fischer 9, Herdam 1, Jur 6, Korn 2, Kohlhase 4, Bergen 1, Kalinowsky 4

 

 

Inhaltlich verantwortlich nach §55Absatz 2 RStV Malter, R. SG Stahl Blankenburg Abt. Handball Regensteinsweg 12 38889 Blankenburg!

Zurück