vom

Spielbericht der D-Jugend

Entscheidung fällt kurz vor Schluss

Ein schnelles Wiedersehen gab es für die Blankenburger am Samstag in der Bezirksliga West mit der Mannschaft der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben. Das Spiel in Blankenburg lag erst drei Wochen zurück. Dort trennten sich die Team mit einem Unentschieden.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Spannende Unterhaltung im Sportforum

Zum Duell der Tabellennachbarn kam es am Sonntag in der Handball Bezirksliga der männlichen D Jugend im Sportforum in Blankenburg. Der Tabellenfünfte, die SG Stahl Blankenburg, erwartete den Tabellenvierten von der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben.

Weiterlesen …

vom

Winterwanderung 2020

Mehr als nur Handball spielen

Das zum Vereinsleben mehr als nur Training und Spiele gehören, was an sich schon umfangreich genug ist, zeigten am vergangenen Samstag die Blankenburger Handballer.

 

Weiterlesen …

Spielbericht der Männer

(Kommentare: 0)

Heimsieg im letzten Saisonspiel!

Heimsieg zum Saisonende

Am vergangenen Samstag stand im Sportforum Blankenburg das Kellerduell zwischen den Hausherren und dem Tabellenvorletzten vom HC "Alligators" Aschersleben II auf dem Programm. Für die Blankenburger war es die letzte Chance eine verkorkste Saison noch zu retten.

Dementsprechend motiviert gingen die Blütenstädter in die ersten Minuten der Partie. Nach 10 Minuten führten sie mit 6:3. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden die Angriffe konzentriert abgeschlossen. Die Gäste fanden in dieser Phase keine Bindung zum Spiel, schlossen die Angriffe zu früh ab oder scheiterten an der starken Stahl Abwehr. Über die Stationen 9:3 bis zum 12:3 schien die Partie nach 20 Minuten gelaufen. Doch zu frühe Wechsel und einige Unkonzentriertheiten ließen die Gäste bis zur Halbzeit auf 19:14 verkürzen.

Nach dem Wechsel erwischten die Gäste den besseren Start. Auf Blankenburger Seite begann das große Zittern. Die Angst vor dem Gewinnen machte sich breit. Die Gäste nun mit ihrer stärksten Phase holten Tor um Tor auf und glichen beim 24:24 erstmals aus. Mitte der 2. Halbzeit war die Partie wieder völlig offen. Die Gäste nutzten die Gunst der Stunde und gingen erstmals mit 26:25 in Führung. Die Blankenburger Bank reagierte mit der Auszeit, diese sollte ihre Wirkung nicht verlieren. Mit viel Moral und 2 starken Rückraumspielern Schulze und Dieterich drehten die Hausherren die Partie und führten 5 Minuten vor Schluss mit 30:27. Auch der ins Tor zurückgekehrte Ronny Kißler hielt nun die entscheidenden Bälle, wobei auch sein Partner Björn Schalanda eine starke Partie ablieferte. Mit viel Cleverness und auch dem nötigen Glück brachten die Blankenburger diesen Vorsprung über die Zeit und gewannen verdient mit 31:30. Mit diesem Sieg gaben die Hausherren den Gästen die rote Laterne mit nach Aschersleben und beenden die Saison auf Platz 7.

Nach dem Abpfiff gab es noch mal Emotionen im Sportforum. Nach 2 Jahren gab Coach Micha John aus privaten Gründen sein Abschied bekannt. Die Mannschaft und der Vorstand des Vereins bedanken sich nochmals für die geleistete Arbeit und wünschen für die Zukunft alles Gute. Die gleichen guten Wünsche erhielten auch Ronny Kißler und seine Frau Anna Maria Katharina Kißler, beide trauten sich und ganz HandballBlankenburg wünscht viel Glück für die gemeinsame Zukunft.

„Ein Sieg der Moral und für #Calle“ - mehr wollten die stolzen Stahl Trainer John und Fickenwirth nach dem Schlußpfiff nicht sagen.

Stahl spielte mit: Kißler, Schalanda - Schlemminger, Magonyi 6, Am Ende, Arndt, Dieterich 10, Kalinowsky 5, Schulze 6, Fricke 1, Anders 3, Wenzel, Brühl, Charwat

Zurück

2020

Nächste Veranstaltung:

7. Blankenburger Handballmarathon