vom

Spielbericht der D-Jugend

Leistungssteigerung führt zum Sieg im Spitzenspiel

Der ungeschlagene Tabellenführer aus Westeregeln war in der Handball Bezirksliga der männlichen D - Jugend am Samstag zu Gast im Sportforum. Die Gäste hatten ihre 3 bisherigen Spiele gewonnen. Die Blütenstädter waren ebenfalls noch ungeschlagen, allerdings erst mit einem Saisonspiel. Aufgrund der Corona Pandemie fand das Spiel vor leeren Rängen statt. Dies war sehr schade und ist für alle Beteiligten eine sehr traurige Situation. Schließlich  wollen die Jungen ihren Eltern zeigen, was sie gelernt haben und die Erwachsenen möchten natürlich ihre Kinder unterstützen.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der Männer

Derbysieg in letzter Sekunde

Das Team um Trainer Denny Schilling wollte am Samstag unbedingt die ersten 2 Punkte einfahren. Mit diesem Anspruch ist man zum Derby nach Wernigerode gereist.
Trotz der 2 schmerzlichen Niederlagen gegen den HC Salzland und den HV Ilsenburg reisten die Blankenburger mit viel Selbstvertrauen an. Die letzten Spiele haben gezeigt, dass mit unseren Männern diese Saison gerechnet werden muss.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der E-Jugend

Unglückliche Niederlage

Im ersten Heimspiel der neuen Saison trafen die E Jugend Handballer aus Blankenburg auf die Gäste aus Halberstadt. Für die Gastgeber galt es, an die gezeigte Leistung aus dem Spiel in Quedlinburg anzuknüpfen. Verzichten mussten sie dabei auf Benjamin Guderle.

Weiterlesen …

Spielbericht der Männer

(Kommentare: 0)

Derbysieg in letzter Sekunde!

Das Team um Trainer Denny Schilling wollte am Samstag unbedingt die ersten 2 Punkte einfahren. Mit diesem Anspruch ist man zum Derby nach Wernigerode gereist.
Trotz der 2 schmerzlichen Niederlagen gegen den HC Salzland und den HV Ilsenburg reisten die Blankenburger mit viel Selbstvertrauen an. Die letzten Spiele haben gezeigt, dass mit unseren Männern diese Saison gerechnet werden muss.

Aber kommen wir zum Spiel.
Der HV Wernigerode kam besser in die Partie des Tages und dominierte die ersten 17 Minuten das Spiel. Unsere Mannschaft hat sich das Spiel sicher leichter vorgestellt und genau diese Einstellung bestrafte der HV Wernigerode konsequent.
Der HV Wernigerode konnte sich schnell absetzen und nach 10 Minuten stand es schon 7:2 für die Wernigeröder. Denny Schilling nahm in der 10. Minute die erste Auszeit und diese Auszeit wurde laut bei den Gästen. Er versuchte seine Mannschaft aufzuwecken. Nach der genommen Auszeit und der Umstellung seiner Abwehr, zeigte die Mannschaft ein komplett anderes Gesicht. Jetzt wurde es interessant! Unsere Mannschaft schaffte es sich Tor für Tor heran zu kämpfen. Beim Spielstand von 10:7 nahm der Trainer vom HV Wernigerode sichtlich erregt die Auszeit. Unsere Männer schafften es in 7 Minuten den Vorsprung von 5 auf 3 Tore schmelzen zulassen. Dann kam der Ausgleich zum 10:10 (24. Minute) und damit war alles wieder offen. In der 28. Minute konnte sich unsere Mannschaft erstmalig die Führung erkämpfen. Kurz vor der Halbzeitpause wurde es nochmal hecktisch auf dem Spielfeld und ein Spieler von Wernigerode bekam eine doppelte 2-Minutenstrafe. Mit einem 10:11 ging es in die Pause.


Unsere Mannschaft wollte die 4-minütige Überzahl ausnutzen, um sich absetzen zu können. Das gelang am Anfang der zweiten Halbzeit auch ganz gut und so führten wir schnell mit 10:14 (38. Minute). Jetzt dachte man, das Spiel ist entschieden. Aber genau in der 39. Minute endete unser 11:0 Lauf gegen die Mannschaft aus Wernigerode die ca. 22 Minuten lang nicht ein Tor gegen uns erzielen konnte. Die Mannschaft spielte ihr Spiel gut herunter. Die Gastgeber spielten noch einmal stark auf und erzielten in der 51. Minute den Ausgleich zum 17:17. Bis zur 56. Minute konnten unsere Männer immer wieder ein Tor vorlegen. Aber in der 57. Minute drehte dann der Gastgeber aus Wernigerode das Spiel noch einmal für sich (21:20). Jetzt schien das Spiel zu Gunsten der Wernigeröder entschieden zu sein. In der 59. Minute kam der Ausgleich. Wernigerode sollte noch genug Zeit bekommen, um einen Angriff spielen zu können und sie spielten den Angriff lange aus. Unser Torhüter konnte den Ball abwehren, aber nicht halten. Die Abwehr fing den Ball ab und genau in dieser Zeit nimmt Schilling seine letzte Auszeit (12 Sekunden vor Ende der Partie). Er sagte seinem Team einen letzten Spielzug an und dieser wurde perfekt umgesetzt. Somit gewinnen wir 3 Sekunden vor Ende das Derby verdient in Wernigerode.

Die Stimmung nach dem Sieg war groß bei unserem Team. Die ersten Punkte wurde eingefahren.
Denny Schilling meinte zum Spiel: „Sieg in letzter Sekunde! Puh, noch einmal davon gekommen.“

Die Mannschaft zeigte nach der Auszeit in der 10. Minute das Gesicht was der Trainer sehen möchte. „Wir wollen einen emotionalen, geradlinig schnellen und aggressiven Handball spielen und so zum Erfolg kommen“, sagte Denny Schilling.
Wir freuen uns über die ersten Punkte in der neuen Saison.
Nun heißt es leider erstmal mindestens 4 Wochen keinen Handball mehr. Wir wünschen allen Gegnern und Fans, dass sie die schwere Zeit gesund überstehen.

 

Inhaltlich verantwortlich nach §55Absatz 2 RStV Malter, R. SG Stahl Blankenburg Abt. Handball Regensteinsweg 12 38889 Blankenburg!

Zurück

2020

Es gibt keine Events in diesem Jahr.