vom

Spielbericht der D-Jugend

Entscheidung fällt kurz vor Schluss

Ein schnelles Wiedersehen gab es für die Blankenburger am Samstag in der Bezirksliga West mit der Mannschaft der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben. Das Spiel in Blankenburg lag erst drei Wochen zurück. Dort trennten sich die Team mit einem Unentschieden.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Spannende Unterhaltung im Sportforum

Zum Duell der Tabellennachbarn kam es am Sonntag in der Handball Bezirksliga der männlichen D Jugend im Sportforum in Blankenburg. Der Tabellenfünfte, die SG Stahl Blankenburg, erwartete den Tabellenvierten von der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben.

Weiterlesen …

vom

Winterwanderung 2020

Mehr als nur Handball spielen

Das zum Vereinsleben mehr als nur Training und Spiele gehören, was an sich schon umfangreich genug ist, zeigten am vergangenen Samstag die Blankenburger Handballer.

 

Weiterlesen …

Spielbericht der E-Jugend

(Kommentare: 0)

Spannendes Spitzenspiel

Das Spiel Zweiter gegen Erster fand am Wochenende in der Handballbezirksliga der E Jugend in Aschersleben statt. Die Gäste aus Blankenburg reisten als ungeschlagener Tabellenführer an und wollten ihre Serie weiter ausbauen.

Das Spiel begann mit einem guten Start für die Gastgeber. Bereits nach 4 Minuten führten sie mit 4 zu 1. Dabei bekamen die Blütenstädter Tom Mente nicht in den Griff. Hier machte sich das Fehlen von Manuel Grädner, Blankenburgs bestem Abwehrspieler, bemerkbar. Mit zunehmender Spieldauer fanden dann aber auch die Gäste ins Spiel. In der 7. Minute traf Melvin Reinnicke zum 5 zu 4. Die Ascherslebener Trainer reagierten mit einer Auszeit. Danach war das Spiel ausgeglichen. Die Gastgeber legten vor und die Blankenburger blieben dran. In der 15. Minute traf Luis Schröter zum 9 zu 8 Anschlusstreffer. Bis zur Halbzeit baute die Heimmannschaft ihren Vorsprung auf zwei Treffer aus. Mit einem 13 zu 11 wurden die Seiten gewechselt. Blankenburgs Trainergespann Reinnicke und Schulze stellten ihre Jungs in der Halbzeit neu ein und korrigierten die Fehler des ersten Abschnitts.

So eingestellt gehörten die ersten Minuten des zweiten Durchgangs den Gästen. Allen voran Luis Schröter wandelten den Rückstand in eine 14 zu 16 Führung um. Doch die Gastgeber gaben sich nicht geschlagen. In der 30. Minute trafen sie zum 18 zu 18 Ausgleich. Kurze Zeit später lagen sie mit 20 zu 18 in Führung. Janis Fischer traf zum 20 zu 19. Danach verwarfen die Blütenstädter einen Penalty. So hielten die Ascherslebener ihren Vorsprung bis zum 22 zu 20. Erneut scheiterten die Gäste beim Penalty. In der spannenden Schlussphase erzielten die Blankenburger 30 Sekunden vor dem Ende das 22 zu 21. Trotz aller Bemühungen kamen sie nicht mehr in Ballbesitz. So mussten sie am Ende die erste Saisonniederlage hinnehmen.

„ Es war ein spannendes und gutes Spitzenspiel. Die Gastgeber hatten das nötige Quäntchen Glück auf ihrer Seite und haben damit das Spiel nicht unverdient gewonnen. Unsere Jungen haben aber nicht enttäuscht und diese Niederlage fair hingenommen. Nun gilt es am kommenden Samstag im Derby gegen Wernigerode, das erfolgreiche Jahr gut zu beenden.“

Fazit der Blankenburger Trainer.

Blankenburg spielte mit: Priesterjahn – Reinnicke 1, Schröter 9, Fischer 3, Roßbach 1, Tödter , Kleefeld 3, Kalinowsky 1, Jur 3

 

Inhaltlich verantwortlich nach §55Absatz 2 RStV Malter, R. SG Stahl Blankenburg Abt. Handball Regensteinsweg 12 38889 Blankenburg!

Zurück

2020

Nächste Veranstaltung:

7. Blankenburger Handballmarathon