vom

Spielbericht der D-Jugend

Entscheidung fällt kurz vor Schluss

Ein schnelles Wiedersehen gab es für die Blankenburger am Samstag in der Bezirksliga West mit der Mannschaft der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben. Das Spiel in Blankenburg lag erst drei Wochen zurück. Dort trennten sich die Team mit einem Unentschieden.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Spannende Unterhaltung im Sportforum

Zum Duell der Tabellennachbarn kam es am Sonntag in der Handball Bezirksliga der männlichen D Jugend im Sportforum in Blankenburg. Der Tabellenfünfte, die SG Stahl Blankenburg, erwartete den Tabellenvierten von der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben.

Weiterlesen …

vom

Winterwanderung 2020

Mehr als nur Handball spielen

Das zum Vereinsleben mehr als nur Training und Spiele gehören, was an sich schon umfangreich genug ist, zeigten am vergangenen Samstag die Blankenburger Handballer.

 

Weiterlesen …

Spielbericht der E-Jugend

(Kommentare: 0)

Unglückliche Niederlage

Zum schweren Auswärtsspiel reisten Blankenburgs E Jugend Handballer am Samstag nach Langenweddingen. Die Gastgeber belegten in der Börde Staffel den zweiten Platz und hatten als einzige Mannschaft den dortigen Staffelsieger geschlagen.

Die Gäste erwischten einen optimalen Start in die Partie. Nach zweieinhalb Minuten stand es 0 zu 3 aus Sicht der Gastgeber. Die Blankenburger agierten zielstrebig und nutzten ihre Chancen konsequent. Die Langenweddinger konzentrierten sich in ihrer Verteidigung auf Luis Schröter. Die Tore warfen aber seine Mitspieler. Danach gab es aber einen Bruch im Spiel der Blütenstädter. Die Heimmannschaft verteidigte nun deutlich besser und aggressiver. So trafen sie 4 mal in Folge und führten mit 4 zu 3. Erst in der 11. Spielminute waren die Gäste wieder erfolgreich. Luis Schröter traf zum 4 zu 4. Von nun an entwickelte sich ein intensives Spiel auf Augenhöhe. Meistens legten die Gastgeber vor und die Blankenburger zogen nach. Beim Stand von 9 zu 8 wurden die Seiten gewechselt.

Blankenburgs Trainer ermahnten ihre Jungen in der Halbzeit, sich nicht mit den Schiedsrichtern zu beschäftigen sondern sich auf ihr Spiel zu konzentrieren. Leider ließen die Unparteiischen sehr viele harte Attacken der Gastgeber laufen oder bestraften diese nicht entsprechend.

Das erste Tor im zweiten Abschnitt gelang den Langenweddingern. Bis zur 30. Spielminute liefen die Gäste diesem Rückstand hinterher. Zu diesem Zeitpunkt stand es 13 zu 11. Innerhalb von eineinhalb Minuten gelang ihnen der Ausgleich zu 13 zu 13. Die erneute Führung der Gastgeber verwandelten die Blankenburger durch Arik Rossbach danach in eine 14 zu 15 Führung. In der 37. Minute bekamen die Blütenstädter einen Penalty zugesprochen. Die Ausführung pfiffen die Schiedsrichter ab, da der Blankenburger Spieler übertreten haben soll. In der sehr spannenden Schlussphase gelangen der Heimmannschaft noch zwei Treffer. Die Gäste vergaben ihre Möglichkeiten. So mussten sie am Ende eine unglückliche 16 zu 15 Niederlage hinnehmen.

„ Das Spiel hatte eigentlich keinen Sieger verdient. Beide Mannschaften zeigten sehr guten Handball. Leider hatten die Schiedsrichter nicht das Niveau der jungen Spieler. Wir werden uns nun gut auf das kommende Spiel vorbereiten und aus den Fehlern dieses Spiels lernen.“

Fazit der Trainer Marc Kalinowsky und Sven Reinnicke.

Blankenburg spielte mit: Priesterjahn – Schröter 6, Kohlhase, Reinnicke, Fischer 2, Grädner 1, Rossbach 4, Jur, Behnecke, Manytsch , Tödter, Engel, Kleefeld 1, Kalinowsky 1

 

Inhaltlich verantwortlich nach §55Absatz 2 RStV Malter, R. SG Stahl Blankenburg Abt. Handball Regensteinsweg 12 38889 Blankenburg!

Zurück

2020

Nächste Veranstaltung:

7. Blankenburger Handballmarathon