vom

Spielbericht der D-Jugend

Entscheidung fällt kurz vor Schluss

Ein schnelles Wiedersehen gab es für die Blankenburger am Samstag in der Bezirksliga West mit der Mannschaft der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben. Das Spiel in Blankenburg lag erst drei Wochen zurück. Dort trennten sich die Team mit einem Unentschieden.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Spannende Unterhaltung im Sportforum

Zum Duell der Tabellennachbarn kam es am Sonntag in der Handball Bezirksliga der männlichen D Jugend im Sportforum in Blankenburg. Der Tabellenfünfte, die SG Stahl Blankenburg, erwartete den Tabellenvierten von der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben.

Weiterlesen …

vom

Winterwanderung 2020

Mehr als nur Handball spielen

Das zum Vereinsleben mehr als nur Training und Spiele gehören, was an sich schon umfangreich genug ist, zeigten am vergangenen Samstag die Blankenburger Handballer.

 

Weiterlesen …

Spielbericht der D-Jugend

(Kommentare: 0)

Dritter Sieg im Vierten Spiel

Am Sonntag war es die D-Jugend der SG Stahl Handballer, die als einziges auf die Platte musste. Gast war die neu formierte Jugend des SV Anhalt Bernburg.

Die Vorgabe vom Trainer Schulze war klar, niemand wird unterschätzt und es wird immer Vollgas gegeben. Die Startsieben setzte dies auch gut um und führte bis zur 10 Minute bereits mit 9:1. Dabei war es Sebastian Zabel der vorne weg ging und die Mannschaft pushte.

Nach knappen 11 Minuten nahm die Heimmannschaft Ihre Auszeit um im Block zu wechseln. Die Eingewechselten fügten sich nahtlos ein und bauten den Vorsprung weiter auf 19:4 aus. Janis Fischer, der eigentlich in der E-Jugend spielt, markierte den letzten Treffer der ersten Halbzeit – ganz zur Freude des Trainers und Papas Schulze auf der Bank.

Nach dem Seitenwechsel knüpfte das Team an die erste Spielhälfte an. Gute Ansätze im positionsbezogenem Angriffshandball waren zu erkennen. Über die Stationen 21:5 und 24:8 warf man am Ende einen 30-Torevorsprung raus. Trittschack, Schlemminger und Kreisel waren dabei oft auf der Torschützenliste zu finden.

Das Ergebnis, 38:8, war nach dem Schlusspfiff nebensächlich. Die Gäste finden immer mehr zum Spiel und haben mit kleinen Erfolgen weiterhin Spaß am Handball – hier zählt ganz klar „Erlebnis statt Ergebnis“!

Stahl spielte: Witte – Gallo (2), Schlemminger (9), Mundt, Fischer (2), Wolff (1), Zabel (9), Kreisel (8), Trittschack (4), Sievers (1), Drewitz, Haupt

Zurück

2020

Nächste Veranstaltung:

7. Blankenburger Handballmarathon