vom

Einladung zur Mitgliederversammlung

Liebe Mitglieder,

hiermit möchte ich Euch zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung einladen.

Derzeit kann noch nicht mit Gewissheit festgestellt werden, dass der Termin wegen der Corona Pandemie auch tatsächlich wie geplant stattfinden kann. Wir sind aber guter Hoffnung. Dennoch bitte ich alle Teilnehmer sich in der Woche vor dem 19.06. nochmal auf der Internetseite zu informieren bzw. den E-Mail Eingang zu beobachten. Sollte eine kurzfristige Absage bzw. Verschiebung notwendig werden, werde ich darüber informieren.
 
Für den Vorstand
M. Schlemminger

Weiterlesen …

vom

Nachricht vom Vorstand

Liebe Mitglieder,

aufgrund der Corona Pandemie und den derzeit gültigen Einschränkungen hat der HVSA leider endgültig entschieden die Saison 2020/2021 abzubrechen. Hintergrund ist nicht, dass bereits absehbar ist, dass wir bis zum Sommer nicht mehr trainieren bzw. spielen dürfen. Nein, Hintergrund ist, dass nun sicher ist, dass in der zur Verfügung stehenden Zeit kein solcher Teil einer Saison absolviert werden könnte, um aussagefähige Ergebnisse z.B. für Auf- und Abstiege zu erreichen. Außerdem fehlt bis heute eine verlässliche Planbarkeit, um alles vorzubereiten.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Leistungssteigerung führt zum Sieg im Spitzenspiel

Der ungeschlagene Tabellenführer aus Westeregeln war in der Handball Bezirksliga der männlichen D - Jugend am Samstag zu Gast im Sportforum. Die Gäste hatten ihre 3 bisherigen Spiele gewonnen. Die Blütenstädter waren ebenfalls noch ungeschlagen, allerdings erst mit einem Saisonspiel. Aufgrund der Corona Pandemie fand das Spiel vor leeren Rängen statt. Dies war sehr schade und ist für alle Beteiligten eine sehr traurige Situation. Schließlich  wollen die Jungen ihren Eltern zeigen, was sie gelernt haben und die Erwachsenen möchten natürlich ihre Kinder unterstützen.

Weiterlesen …

Spielbericht der D-Jugend

(Kommentare: 0)

Entscheidung fällt kurz vor Schluss

Ein schnelles Wiedersehen gab es für die Blankenburger am Samstag in der Bezirksliga West mit der Mannschaft der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben. Das Spiel in Blankenburg lag erst drei Wochen zurück. Dort trennten sich die Team mit einem Unentschieden.

Um es vorweg zu nehmen, auch dieses Spiel wurde eng und beide Mannschaften zeigten, dass sie auf Augenhöhe liegen. Die Begegnung war von Beginn an ausgeglichen. Das 1 zu 0 der Gastgeber konterte Arik Roßbach mit dem Ausgleich. Nach 3 Minuten traf Luis Schröter zum 2 zu 2 für die Gäste. Von 7 Meter Punkt markierte Aaron Kalinowsky das 3 zu 3. Danach zogen die Bodestädter mit  5 zu 3 in Front. Die Blankenburger hatten einige Zuordnungsprobleme in ihrer Deckung und machten es so der Heimmannschaft leicht, zu Toren zu kommen. Doch über den Kampf und eine gute Leistung im Angriff gelang es, den Rückstand nach 8 Minuten auszugleichen. Es hieß 7 zu 7. Bis zum 13 zu 13 blieb es eng. Nun legten die Gäste ihrerseits 2 Treffer in Folge vor und führten in der 17 Spielminute mit 13 zu 15. 90 Sekunden vor der Halbzeit stand es 14 zu 16. Bis zum Halbzeitpfiff trafen die Gastgeber noch 2 mal, so dass es beim Stand von 16 zu 16 in die Kabinen ging.

Der Beginn des 2. Abschnitts gehörte den Gastgebern. Bis zur 25. Spielminute warfen sie eine 21 zu 18 Führung heraus. Die Blütenstädter hatten Probleme im Angriff. Gegen die gute Deckung der Heimmannschaft fiel es ihnen schwer, zu Torerfolgen zu kommen. Zudem spielten sie in der Deckung zu körperlos, was die Spielgemeinschaft mit Toren bestrafte. Bis zum 23 zu 20 in der 31. Spielminute blieb der Abstand konstant. Doch 3 Tore in Folge für die Gäste bedeuteten in der 34. Minute den Ausgleich zum 23 zu 23 . Grundlage war eine deutlich verbesserte Deckungsarbeit. Nun hatten die Blankenburger sogar die Chance, in Führung zu gehen. Leider spielten sie die Kontergelegenheit nicht konsequent aus. So trafen die Gastgeber in der 37. Minute vom 7 Meter Punkt zum 24 zu 23. Im Gegenzug bekamen auch die Blütenstädter, einen Strafwurf zugesprochen. Dieser wurde aber vom guten Torhüter der Heimmannschaft pariert. In der letzten Spielminute trafen die Gastgeber noch 2 mal, so dass das Spiel mit einem 26 zu 23 Erfolg für die Jungen aus Oschersleben und Klein Oschersleben endete. Damit gingen die Gäste sehr traurig als Verlierer aus der Halle.

„Wir haben insgesamt eine gute Leistung unserer Mannschaft gesehen. In der ersten Halbzeit hätten, wir bei besserer Zuordnung, dem Gegner weniger Tore gewähren müssen. Im zweiten Abschnitt sind wir stark zurückgekommen. In den entscheidenden Momenten hat uns das Quäntchen Cleverness und auch Glück gefehlt. So verlieren wir dieses Spiel doch etwas unglücklich und vielleicht auch unverdient.“

Fazit der Trainer Malter, Kalinowsky und Reinnicke.

Blankenburg spielte mit: Priesterjahn, Manytsch – Schröter 11, Grädner, Jur 1, Kohlhase 1, Kalinosky 4, Fischer 2, Kleefeld 1, Korn, Roßbach 3, Reinnicke

 

 

 

 

Inhaltlich verantwortlich nach §55Absatz 2 RStV Malter, R. SG Stahl Blankenburg Abt. Handball Regensteinsweg 12 38889 Blankenburg!

Zurück

2021

Es gibt keine Events in diesem Jahr.