vom

Spielbericht der D-Jugend

Entscheidung fällt kurz vor Schluss

Ein schnelles Wiedersehen gab es für die Blankenburger am Samstag in der Bezirksliga West mit der Mannschaft der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben. Das Spiel in Blankenburg lag erst drei Wochen zurück. Dort trennten sich die Team mit einem Unentschieden.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Spannende Unterhaltung im Sportforum

Zum Duell der Tabellennachbarn kam es am Sonntag in der Handball Bezirksliga der männlichen D Jugend im Sportforum in Blankenburg. Der Tabellenfünfte, die SG Stahl Blankenburg, erwartete den Tabellenvierten von der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben.

Weiterlesen …

vom

Winterwanderung 2020

Mehr als nur Handball spielen

Das zum Vereinsleben mehr als nur Training und Spiele gehören, was an sich schon umfangreich genug ist, zeigten am vergangenen Samstag die Blankenburger Handballer.

 

Weiterlesen …

Spielbericht der D-Jugend

(Kommentare: 0)

Spannende Unterhaltung im Sportforum

Zum Duell der Tabellennachbarn kam es am Sonntag in der Handball Bezirksliga der männlichen D Jugend im Sportforum in Blankenburg. Der Tabellenfünfte, die SG Stahl Blankenburg, erwartete den Tabellenvierten von der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben.

Nach 90 Sekunden trafen die Gäste zum ersten Tor der Partie. Jonas Kleefeld glich postwendend für die Gastgeber aus. Aaron Kalinowsky brachte die Blütenstädter in 2 zu 1 in Front. Danach folgte das 3 zu 1. Die Gäste blieben dran und verkürzten auf 3 zu 2. Ein Doppelschlag von Manuel Grädner sorgte für die 5 zu 2 Führung der Hausherren. Bis zum 7 zu 4 durch Luis Schröter in der 8. Spielminute blieb der 3 Tore Vorsprung erhalten. Die Gäste aus der Bodestadt zeigten nun aber, warum sie auf dem 4. Tabellenplatz stehen. Bis zur 12. Spielminute hatten sie den Rückstand aufgeholt und zum 8 zu 8 ausgeglichen. Danach übernahmen wieder die Blankenburger das Zepter im Sportforum. Eine gute Verteidigung ließ kaum noch Tormöglichkeiten der Gäste zu. Im Angriff wurden eigene Möglichkeiten genutzt. So warfen die Jungen eine 13 zu 9 Halbzeitführung heraus.

Nach dem Wechsel wurde diese zunächst auf 5 Tore ausgebaut. Arno Tödter und Arik Roßbach sorgten nach 24 Minuten für eine beruhigende 15 zu 10 Führung. Doch nun verteidigten beide Mannschaften aufopferungsvoll. So fielen nur noch wenige Tore. Die Jungen aus der Bodestadt verkürzten den Rückstand stetig. In der 33. Spielminute glich ihr bester Torschütze zum 17 zu 17 aus. Vor allem die Blankenburger kamen in dieser Phase des Spiels nicht durch die gute Deckung der Spielgemeinschaft durch. Als diese in der 35. Minute mit 17 zu 18 in Führung gingen, schien das Spiel zu kippen. Doch auch die Gastgeber ließen den Gegner nicht zu Torerfolgen kommen. So entwickelte sich in den letzten 5 Minuten ein spannendes und nervenaufreibendes Spiel. In der 39. Spielminute kamen die Blütenstädter noch einmal in Ballbesitz. Sie hatten nun die Möglichkeit ,doch noch etwas zählbares mitzunehmen. 10 Sekunden vor dem Ende der Partie war es Arik Roßbach, der zum erlösenden und umjubelten Ausgleich traf. Damit endete dieses spannende Spiel Leistungsgerecht 18 zu 18. In 3 Wochen findet schon das Rückspiel statt.

„ Die ersten 25 Minuten haben wir eine gute Leistung gezeigt. Wenn man aber in 15 Minuten nur 3 Tore wirft darf man sich nicht beschweren, wenn das Spiel verloren geht. Zum Glück stand unsere Deckung gut, so dass wir noch einen verdienten Punkt aus dieser Partie mitnehmen.“

Fazit der Trainer Kalinowsky und Reinnecke.

Blankenburg spielte mit: Priesterjahn, Manytsch – Mundt, Schröter 4, Tödter 1, Kleefeld 4, Kohlhase 1, Jur, Grädner 3, Roßbach 3, Engel, Behnecke, Kalinowsky 2

 

 

Inhaltlich verantwortlich nach §55Absatz 2 RStV Malter, R. SG Stahl Blankenburg Abt. Handball Regensteinsweg 12 38889 Blankenburg!

Zurück

2020

Nächste Veranstaltung:

7. Blankenburger Handballmarathon