vom

Spielbericht der D-Jugend

Entscheidung fällt kurz vor Schluss

Ein schnelles Wiedersehen gab es für die Blankenburger am Samstag in der Bezirksliga West mit der Mannschaft der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben. Das Spiel in Blankenburg lag erst drei Wochen zurück. Dort trennten sich die Team mit einem Unentschieden.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Spannende Unterhaltung im Sportforum

Zum Duell der Tabellennachbarn kam es am Sonntag in der Handball Bezirksliga der männlichen D Jugend im Sportforum in Blankenburg. Der Tabellenfünfte, die SG Stahl Blankenburg, erwartete den Tabellenvierten von der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben.

Weiterlesen …

vom

Winterwanderung 2020

Mehr als nur Handball spielen

Das zum Vereinsleben mehr als nur Training und Spiele gehören, was an sich schon umfangreich genug ist, zeigten am vergangenen Samstag die Blankenburger Handballer.

 

Weiterlesen …

Spielbericht der B-Jugend

(Kommentare: 0)

Deutlicher Derby Sieg

Deutlicher Derby Sieg

 

Zum Heimspiel am Sonntag trafen die Handballer der B-Jugend aus Blankenburg auf die Jungen aus Ilsenburg. Die Gäste spielen ihre erste Saison in dieser Altersklasse, nachdem sie im Vorjahr in der C-Jugend in den Spielbetrieb eingestiegen waren.

Die Blütenstädter wollten ihre Serie fortsetzen. Nach Siegen in Quedlinburg und gegen Schönebeck sollte auch dieses Spiel gewonnen werden. Von Beginn an war ein Klassenunterschied erkennbar. Die Gastgeber agierten aus einer sicheren Deckung heraus mit schnellem Umkehrspiel. Im Positionsangriff führten individuelle Stärken aber auch gelungene Spielzüge immer wieder zu Toren. In der 12. Minute markierte Armin Kreisel das 9 zu 0. Beim Stand von 11 zu 1 nahmen die Ilsenburger eine Auszeit. Diese brachte aber keine Veränderung im Spielgeschehen. Die Blankenburger bauten bis zur Pause ihren Vorsprung gegen tapfer kämpfende Gäste auf 17 zu 4 aus. Auch im zweiten Abschnitt änderte sich das Spiel nicht. Die Blütenstädter ließen nicht nach und zogen ihr Spiel durch. In der 37. Spielminute betrug der Vorsprung beim 25 zu 5 erstmals 20 Tore. Dieser wurde über die Stationen 30 zu 7 und 33 zu 8 bis zum Ende auf 36 zu 10 ausgebaut. Dabei gelang den Blankenburgern das Kunststück, dass sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Besonders die Tore des lange verletzten Florian Riffert freuten die Trainer und Mitspieler. Mit diesem Sieg haben die Blütenstädter in der Tabelle den 4. Platz von den Wernigerödern übernommen. Die nächsten Aufgaben werden weitaus schwerer, wenn es gegen die beiden Spitzenmannschaften der Liga geht.

„Das war über weite Strecken eine konzentrierte Leistung meiner Mannschaft. Es tut auch mal gut, wenn man ein Spiel klar und deutlich gewinnt. In den verbleibenden Spielen wollen wir versuchen unsere Serie von 3 Siegen nacheinander fortzusetzen.“

Fazit von Blankenburgs Trainer David Wienbreier.

Blankenburg spielte mit: Friedrich – Hesse 1, Herkenrath 2, Lamm 2, Haschke 3, Kreisel 14, Hene 1, Riffert 3, Peters 2, Weiser 5, Marby 3

Zurück

2020

Nächste Veranstaltung:

7. Blankenburger Handballmarathon