vom

Spielbericht der D-Jugend

Entscheidung fällt kurz vor Schluss

Ein schnelles Wiedersehen gab es für die Blankenburger am Samstag in der Bezirksliga West mit der Mannschaft der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben. Das Spiel in Blankenburg lag erst drei Wochen zurück. Dort trennten sich die Team mit einem Unentschieden.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Spannende Unterhaltung im Sportforum

Zum Duell der Tabellennachbarn kam es am Sonntag in der Handball Bezirksliga der männlichen D Jugend im Sportforum in Blankenburg. Der Tabellenfünfte, die SG Stahl Blankenburg, erwartete den Tabellenvierten von der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben.

Weiterlesen …

vom

Winterwanderung 2020

Mehr als nur Handball spielen

Das zum Vereinsleben mehr als nur Training und Spiele gehören, was an sich schon umfangreich genug ist, zeigten am vergangenen Samstag die Blankenburger Handballer.

 

Weiterlesen …

Spielbericht der A-Jugend

(Kommentare: 0)

Deutlicher Sieg

Deutlicher Sieg

 Am Sonnabendmittag gastierten die A Jugend Handballer aus Osterburg im Blankenburger Sportforum. Die Blütenstädter wollten nach dem Heimsieg gegen Erdeborn den nächsten Erfolg einfahren.

Dies zeigten sie gleich zu Beginn der Partie. Die Abwehr stand gut und bei Ballgewinn wurde schnell nach vorn gespielt. So führten die Blütenstädter nach 10 Minuten bereits mit 6 zu 1. Die Gäste spielten ihre Angriffe lange aus. Dabei versuchten sie immer wieder mit Kreuzbewegungen zum Erfolg zu kommen. Die aufmerksame Deckung der Blankenburger stellte diese Spielweise allerdings vor keine Probleme. Einzig die Anspiele an den körperlich starken Kreisspieler der Osterburger bereiteten ihnen Schwierigkeiten. Trotzdem bauten sie Ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Bis zum Halbzeitpfiff war dieser auf 10 Tore angewachsen und hätte bei besserer Chancenverwertung noch höher ausfallen können. So stand es zum Seitenwechsel 17 zu 7 für die Blütenstädter. In der Pause ermahnten die Trainer Wienbreier und Magonyi ihr Team, das Tempo hochzuhalten und die Chancen besser zu nutzen.

Das nahmen sich die Gastgeber im zweiten Abschnitt zu Herzen. Sie überrannten förmlich die Gäste aus dem Norden von Sachsen Anhalt. Immer wieder gelangen den Blankenburgern einfache Tore durch schnelle Gegenstöße. Aber auch im Positionsspiel zeigten sie nun gute Ansätze. Trotz mehrerer Wechsel wurde der Spielfluss nicht gestört. So trugen sich alle Spieler in die Torschützenliste ein. Über die Stationen 25 zu 8, 33 zu 9 und 40 zu 11 wurde bis zum Ende ein, in dieser Höhe unerwarteter, 46 zu 12 Sieg herausgeworfen. Hervorzuheben bleibt auch die faire Spielweise beider Mannschaften, die den Schiedsrichtern leichtes Spiel bescherte.

Bedanken möchten sich die Spieler und Trainer bei Herrn Franke von der gleichnamigen Elektrofirma. Dieser übergab den Jungen vor der Partie einen Satz Sweatshirts.

„ Ein rundum gelungener Tag. Beginnend mit der tollen Unterstützung durch die Firma Franke bis hin zur gezeigten Leistung der Jungen im Spiel. Natürlich müssen wir in der ersten Halbzeit unsere Chancen noch besser nutzen. Aber 29 Tore in der zweiten Halbzeit sind überragend. Nun gilt es den guten Saisonstart, in den nächsten Spielen zu bestätigen.“

Fazit der Trainer Wienbreier und Magonyi.

Blankenburg spielte mit: Riffert – Knackstedt 6, Brühl 7, Franke 6, Gruner 1, Hesse 4, Haschke 4, Martinke 3, Kreisel 10, Weiser 5

Zurück

2020

Nächste Veranstaltung:

7. Blankenburger Handballmarathon