vom

Spielbericht der D-Jugend

Entscheidung fällt kurz vor Schluss

Ein schnelles Wiedersehen gab es für die Blankenburger am Samstag in der Bezirksliga West mit der Mannschaft der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben. Das Spiel in Blankenburg lag erst drei Wochen zurück. Dort trennten sich die Team mit einem Unentschieden.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Spannende Unterhaltung im Sportforum

Zum Duell der Tabellennachbarn kam es am Sonntag in der Handball Bezirksliga der männlichen D Jugend im Sportforum in Blankenburg. Der Tabellenfünfte, die SG Stahl Blankenburg, erwartete den Tabellenvierten von der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben.

Weiterlesen …

vom

Winterwanderung 2020

Mehr als nur Handball spielen

Das zum Vereinsleben mehr als nur Training und Spiele gehören, was an sich schon umfangreich genug ist, zeigten am vergangenen Samstag die Blankenburger Handballer.

 

Weiterlesen …

Spielbericht D-Jugend

(Kommentare: 0)

2. Sieg im 4. Spiel der Blankenburger D-Jugend

Am vergangenen Sonntag kam es zum immer frischen Derby zwischen der D-Jugend des Quedlinburger SV und der SG Stahl Blankenburg.

Vor gut gefüllter Kulisse erwischten die Hausherren den besseren Start und gingen schnell mit 1 zu 0 in Führung. Bis zur Mitte der ersten Spielhälfte ging es noch hin und her bis dann die Blankenburger Jungs, um die Trainer Schulze und Schlemminger, auftrumpften. Über die Stationen 8 zu 4 und 11 zu 5 ging es mit einer komfortablen 6-Tore-Führung mit 12 zu 6 in die Kabine.

Dort gab es seitens der Trainer nichts zu sagen, denn die Mannschaft schien langsam wieder zurück zu alter Stärke zu finden – DAS TEAM war an diesem Tag die Stärke. Jeder kämpfte für den anderen und alle zogen an einem Strang. So war es selbst kein Problem für die Ersatzbank, dass kein Spieler während der ersten Hälfte eingewechselt wurde – im Gegenteil, die Unterstützung durch die Bank von außen war überwältigend.

In der zweiten Halbzeit und dem neuen Spielsystem, der offensiven Deckungsvariante, ging es von Beginn an konzentriert weiter.

Im Verlauf wurden nun durch die Trainer die Spieler getauscht und durch gewechselt. „An keiner Stelle in der 2. Halbzeit hatte ich das Gefühl, dass das Spiel noch mal drehen würde – unsere Jungs hatten es einfach im Griff“, so Schulze nach dem Spiel.

Abschließend zum souveränen 18 zu 10 Sieg, ein starkes Mannschaftsgefüge und eine konzentrierte Leistung von Beginn an machte heute den Unterschied.

Stahl spielte mit: Witte – Schlemminger (4), Wolff (1), Weiß, Lehmann, Zabel, Kreisel (1), Trittschack (7), Schwarz, Gödicke, Haupt, Grädner, Pfeiffer (5)

 

Zurück

2020

Nächste Veranstaltung:

7. Blankenburger Handballmarathon