vom

Spielbericht der D-Jugend

Entscheidung fällt kurz vor Schluss

Ein schnelles Wiedersehen gab es für die Blankenburger am Samstag in der Bezirksliga West mit der Mannschaft der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben. Das Spiel in Blankenburg lag erst drei Wochen zurück. Dort trennten sich die Team mit einem Unentschieden.

Weiterlesen …

vom

Spielbericht der D-Jugend

Spannende Unterhaltung im Sportforum

Zum Duell der Tabellennachbarn kam es am Sonntag in der Handball Bezirksliga der männlichen D Jugend im Sportforum in Blankenburg. Der Tabellenfünfte, die SG Stahl Blankenburg, erwartete den Tabellenvierten von der Spielgemeinschaft Lok Oschersleben/ Klein Oschersleben.

Weiterlesen …

vom

Winterwanderung 2020

Mehr als nur Handball spielen

Das zum Vereinsleben mehr als nur Training und Spiele gehören, was an sich schon umfangreich genug ist, zeigten am vergangenen Samstag die Blankenburger Handballer.

 

Weiterlesen …

3. Sieg in Folge

(Kommentare: 0)

Verdienter Derbysieg

Nach zwei Siegen in Folge, mußten die Handballer der Blankenburger E Jugend am vergangenen Samstag in Quedlinburg antreten. Beide Teams kennen sich gut aus einigen Vorbereitungsspielen. Nach den bisherigen Ergebnissen in der Liga musste es ein Spiel auf Augenhöhe werden.

Die vielen Zuschauer in der Halle in Quedlinburg warteten bis zur 6. Minute, ehe es einer Mannschaft gelang, ein Treffer zu erzielen. Manuel Grädner traf für die Gäste. Nach Toren von Janis Fischer und Luis Schröter stand es in der 10. Spielminute 0 zu 3 aus Sicht der Gastgeber. Bis dahin ließen die Blütenstädter kaum Torwürfe auf ihr Tor zu. Wenn doch mal ein Ball durchkam, war er eine sichere Beute für Torwart Melvin Reinnicke. In der 11. Minute traf Conrad Röhl zum erste Tor für die Quedlinburger. Danach waren wieder die Gäste dran. Bis zur Halbzeit bauten sie ihren Vorsprung auf 2 zu 9 aus.

Auch im zweiten Abschnitt taten sich die Gastgeber schwer mit dem Tore werfen. In der 27. Minute traf Janis Fischer zum 2 zu 12. Damit schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch plötzlich ging ein Ruck durch das Team der Quedlinburger. Innerhalb von 5 Minuten verkürzten sie den Rückstand auf 9 zu 12. Damit war in diesem Spiel wieder alles offen. Erst die Tore zum 9 zu 13 und 9 zu 14 für die Blankenburger ließen die Trainer auf der Gäste Bank ruhiger werden. Am Ende stand es 11 zu 15. Damit schafften die Blütenstädter den 3. Sieg in Folge.

„27 Minuten lang haben wir ein sehr gutes Spiel gezeigt. Dann ging die Ordnung in der Abwehr verloren und die Quedlinburger steigerten sich. So wurde es noch einmal unnötig spannend. Am Ende steht aber der 3. Sieg in Folge. Damit haben wir gegen die ebenfalls jungen Mannschaften in dieser Liga gewonnen. Daran gilt es in der Rückrunde anzuknüpfen.“

Fazit der Trainer Malter, Kalinowsky und Reinnicke.

 

Blankenburg spielte mit: Priesterjahn, Reinnicke – Schröter 4, Mundt, Kalinowsky 1, Scharun 1, Fischer 5, Jur 1, Grädtner 3, Tödter, Ortega, Roßbach, Manytsch, Röthner

Zurück

2020

Nächste Veranstaltung:

7. Blankenburger Handballmarathon